Der Employee Net Promoter Score - eNPS (Teil 1 von 2)

Net Promoter Score für Mitarbeiter - Harry HR

Wenn Mitarbeiter begeistert sind und sich für ihre Arbeit engagieren, sind sie eher bereit, ihr Bestes zu geben. Eine positive Arbeitsatmosphäre, mehr Möglichkeiten und offene Kommunikationswege können zum Engagement der Mitarbeiter beitragen. Wenn Mitarbeiter desinteressiert sind, leidet ihre Leistung. Dies hat langfristige Auswirkungen auf die Ergebnisse, die Produktivität und die Rentabilität des Unternehmens. Einfach ausgedrückt: Desinteressierte Mitarbeiter können für Ihr Unternehmen sehr kostspielig sein.

Wie können Sie also feststellen, ob Ihre Mitarbeiter ausreichend engagiert sind oder nicht? Wie lässt sich das Engagement der Mitarbeiter quantifizieren? Der Employee Net Promoter Score, abgekürzt eNPS, ist eine häufig verwendete Kennzahl für diesen Zweck.

Was ist der Employee Net Promoter Score oder kurz eNPS?

Der NPS gibt an, wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dass Ihre Mitarbeiter Ihr Unternehmen als guten Arbeitsplatz empfehlen. Aufgrund der Effektivität des NPS bei der Bewertung der Kundentreue haben Unternehmen das Konzept übernommen, um das Engagement ihrer Mitarbeiter zu messen.

Die Bewertung des Mitarbeiterengagements ist in der Tat nicht einfach. Aufgrund des abstrakten Charakters des Begriffs müssen wir über Zahlen und Quantifizierungen hinausschauen. Hier kommt der Net Promoter Score der Mitarbeiter ins Spiel.

Der Mitarbeiter-Netto-Promoter-Score (eNPS) ist eine Kennzahl, mit der anhand einer Umfrage ermittelt werden kann, ob die Mitarbeiter glücklich, zufrieden und loyal gegenüber ihrem Arbeitgeber sind. Die Mitarbeiter sind das Fundament eines jeden Unternehmens. Die Loyalität der Mitarbeiter ist ein entscheidender Indikator für die Zukunftsfähigkeit Ihres Unternehmens. Der eNPS ist eine äußerst effektive Kennzahl, um einen Einblick in die Gefühle und Meinungen Ihrer Mitarbeiter zu erhalten. Sie ermöglicht es Ihnen, den Einfluss Ihrer bestehenden Geschäftstaktiken auf die Zufriedenheit und das Engagement der Mitarbeiter zu ermitteln.

Der Employee Net Promoter Score modifiziert diese Frage, um die Einstellung der Mitarbeiter zu ihrem Arbeitgeber zu ermitteln: Wie wahrscheinlich ist es, dass Sie [Unternehmen X] als Arbeitsplatz empfehlen würden? Ähnlich wie der NPS dazu beiträgt, das einzigartige Wertversprechen und die Markenpositionierung eines Unternehmens zu ermitteln, um Beziehungen zu Kunden aufzubauen, kann der eNPS Unternehmen dabei helfen, ihr Wertversprechen für Mitarbeiter zu formulieren und ihre Arbeitgebermarke zu verbessern. Auf diese Weise können sie ihren Mitarbeitern helfen, emotionale Bindungen, Engagement und Loyalität zu entwickeln.

Wie wird der eNPS berechnet?

Der eNPS basiert auf demselben Prinzip wie der Net Promoter Score (NPS), der in den 1990er Jahren von Fred Reichheld, Bain & Company und Satmetrix entwickelt wurde. Die Kundentreue wird mit dem NPS quantifiziert, die Mitarbeitertreue hingegen mit dem eNPS.

Der NPS wird anhand der Antworten auf die folgende Frage ermittelt:

"Wie wahrscheinlich ist es, dass Sie auf einer Skala von 0 bis 10 unser Produkt/unsere Dienstleistung Ihrer Familie oder Ihren Freunden empfehlen würden?"

Der eNPS wird aus den Antworten auf eine vergleichbare Umfrage abgeleitet. Die eNPS-Fragen, und nicht die Gegenstände und Dienstleistungen, helfen den Unternehmen bei der Ermittlung der Mitarbeiterbindung:

"Wie wahrscheinlich ist es, dass Sie unsere Organisation auf einer Skala von 0 bis 10 Freunden oder Verwandten weiterempfehlen würden?"

Der Hauptvorteil des eNPS besteht darin, dass er einen schnellen und einfachen Überblick über die Loyalität und das Engagement der Mitarbeiter eines Unternehmens bietet. Je mehr Unternehmen diese Strategie anwenden, desto größer ist die Aussicht auf ein Benchmarking.

Der eNPS ist eine gute Längsschnittmessung, da er es Ihnen ermöglicht, zu bewerten, wie viele Dinge die Mitarbeiter im Laufe der Zeit, z. B. eines Jahres, beeinflussen. Die Strategie wird sowohl von den Führungskräften als auch von den Mitarbeitern sehr geschätzt, da sie kurz und bündig ist und somit äußerst zeiteffizient. Darüber hinaus können Sie die Ergebnisse der eNPS-Umfrage nutzen, um die Anzahl der Promotoren zu ermitteln, die Sie haben. Indem Sie eine Folgefrage einbeziehen, erhalten Sie außerdem Informationen darüber, was sie zufrieden macht. Als Ergebnis können Sie Empfehlungen entwickeln, um die Anzahl der Promotoren am Arbeitsplatz zu maximieren. Bei der Anwendung des eNPS-Ansatzes sollten Sie bedenken, dass die Zahlen, die angeben, wie wahrscheinlich es ist, dass Mitarbeiter das Unternehmen weiterempfehlen, nichts über die anderen Elemente aussagen, die zum Wohlbefinden der Mitarbeiter beitragen. Wenn Sie nur die Umfrage ohne Folgefragen verwenden, können Sie nicht feststellen, warum bestimmte Mitarbeiter zögern, ihren Arbeitsplatz zu empfehlen, während andere begeistert sind.

Nutzen Sie eNPS, um Ihr Unternehmen und Ihre Mitarbeitererfahrung zu verbessern

Vor diesem Hintergrund bietet die Frage nach dem Net Promoter Score der Mitarbeiter allein einen schnellen Überblick, der als solider Ausgangspunkt dienen kann. Es sind jedoch detailliertere Erhebungen erforderlich, um die zugrunde liegenden Ursachen wirklich zu erfassen und Probleme korrigieren zu können. Alternativ und ergänzend zur eNPS-Umfrage können auch einige Folgefragen gestellt werden.

Mit Harry HR - Maßnahme® wird Ihr Employee Net Promoter Score vollautomatisch und in Echtzeit berechnet.

Bitte beachten Sie: Dies ist Teil 1 von insgesamt 2 Beiträgen. Klicken oder tippen Sie hier, um den zweiten Teil zu lesen.

Der Employee Net Promoter Score - eNPS (Teil 1 von 2)

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Teilen Sie ihn in Ihren sozialen Netzwerken

Teilen auf facebook
Teilen auf linkedin
Teilen auf twitter
Teilen auf email

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.