Design Thinking zur Verbesserung der Mitarbeitererfahrung

Mitarbeitererfahrungsprozess Harry HR

Die Personalabteilungen wollen sich zunehmend nur noch auf die "Employee Experience" konzentrieren. Der Begriff "Mitarbeitererfahrung" bezieht sich auf die Wahrnehmung der Interaktionen eines Mitarbeiters mit den verschiedenen Aspekten des Unternehmens, für das er arbeitet. Der Begriff "Employee Experience" bezeichnet die Reise, die ein Mitarbeiter vom Zeitpunkt der Bewerbung bis zum Ausscheiden aus dem Unternehmen und darüber hinaus unternimmt. Der Begriff EX (Employee Experience) ist sehr weit gefasst und umfasst eine Vielzahl von Faktoren, darunter auch die Art und Weise, wie Unternehmen ihre Mitarbeiter rekrutieren, schulen, beschäftigen und bewerten. In diesem Artikel geben wir Ihnen eine Einführung, warum es wichtig ist, jetzt in EX zu investieren und wie Sie Design Thinking nutzen können, um den Wandel in Ihrem Unternehmen einzuleiten.

Ein gutes Design rund um die Employee Experience ist für jedes Unternehmen von Vorteil.

Untersuchungen haben ergeben, dass eine positive Mitarbeitererfahrung verschiedene positive Auswirkungen hat, darunter die folgenden:

  • Steigerung der Produktivität: Zufriedene und engagierte Mitarbeiter arbeiten härter und intelligenter, schaffen mehr und geben weniger aus, was sich sofort positiv auf den Gewinn auswirkt.
  • Verbesserung der Bindung von Talenten: Die zufriedensten Mitarbeiter verlassen das Unternehmen seltener, was wiederum die Fähigkeiten und Erfahrungen des gesamten Unternehmens fördert.
  • Verringerung der Fluktuation: Die Kehrseite der erhöhten Mitarbeiterbindung. Sie verhindert die Kosten für die Einstellung und Ausbildung von Ersatzarbeitskräften.
  • Verringerung der Abwesenheitszeiten: Dies hat einen positiven Einfluss auf die Produktivität und die Arbeitsmoral.
  • Steigerung von Innovation und Kreativität: Es ist erwiesen, dass die Zufriedenheit der Mitarbeiter mit der Produktion und Akzeptanz innovativer Ideen korreliert.

Design Thinking für die Verbesserung von EX

Design Thinking ist eine Methode zur Schaffung kreativer Waren und Dienstleistungen. Sie wird jedoch zunehmend eingesetzt, um die Bedürfnisse der heutigen Arbeitnehmer zu erfüllen. Die Erwartungen entwickeln sich weiter, und so sollte auch der Ansatz der Personalabteilungen angepasst werden.

Design Thinking, alternativ auch bezeichnet als menschenzentriertes oder (in diesem Fall) mitarbeiterzentriertes Designist ein hocheffektiver Prozess, der sich auf das einfühlsame Verstehen der unausgesprochenen Bedürfnisse der Menschen konzentriert und gleichzeitig ein Schema für die Bewertung und die Toleranz gegenüber Fehlern aufstellt. Im Hinblick auf die Förderung einer positiven Kultur kann es dazu verwendet werden, die Menschen, Herausforderungen und Bedürfnisse eines Unternehmens zu erforschen und zu verstehen und dann Erfahrungen zu entwickeln, die ein Gefühl der Zugehörigkeit, Erfüllung und Zufriedenheit fördern.

Im Rahmen unserer Innovationsberatung haben wir Design Thinking beispielsweise eingesetzt, um neue Personalstrategien zu entwickeln, die Entwicklung und Wachstum in den Vordergrund stellen, um Visionen, Ziele und Werte zu entwickeln, die die Wünsche der Mitarbeiter wirklich widerspiegeln, um einen neuen Rekrutierungsprozess für Hochschulabsolventen zu entwickeln, bei dem der Nutzen für den Benutzer Vorrang vor dem Nutzen für das Unternehmen hat, und um einen auf den Menschen ausgerichteten Leistungsbewertungsprozess zu entwickeln, um nur einige Beispiele zu nennen. Die Möglichkeiten, Design Thinking in die Arbeitswelt zu integrieren, sind praktisch unbegrenzt und unglaublich nützlich. Lassen Sie uns nun erörtern, wie Design Thinking die Erfahrungen der Mitarbeiter verbessern kann

Schaffung einer Innovationskultur

Design Thinking kann Ihnen nicht nur dabei helfen, während des Einstellungsverfahrens und des Austrittsgesprächs bessere Erfahrungen zu machen, sondern auch, Ihre Kunden besser zu verstehen. Indem Sie Design Thinking in Ihr Unternehmen integrieren, beziehen Sie die Perspektiven Ihrer Teammitglieder in jede interne Entscheidung und die Perspektiven Ihrer Kunden in jede externe Entscheidung mit ein. Dies ermöglicht die Umsetzung von Unternehmenszielen in kundenorientierte Initiativen und die Entwicklung einer Kultur, in der jedes Teammitglied die Auswirkungen seines Handelns auf die Kunden berücksichtigt.

Außerdem kann die Einbindung von Designpraktiken als Brücke zwischen verschiedenen Abteilungen und Teams dienen. Jedes Teammitglied muss die Empathie der Nutzer verstehen und sicherstellen, dass sie alle Aspekte des Unternehmens durchdringt. Infolgedessen arbeiten alle Abteilungen - von der Finanzabteilung über die Kundenbetreuung bis hin zum Marketing - zusammen, um das Nutzererlebnis zu verstehen, es zu analysieren und dann den Wert zu bestimmen, den sie gemeinsam entwickeln und liefern können. Dies schafft nicht nur einen Mehrwert für den Verbraucher, sondern hebt auch die Bedeutung der einzelnen Abteilungen hervor und fördert eine kooperative und produktive Atmosphäre.

Verstehen Sie die Ängste und Risiken, wenn Sie mit der Verbesserung der Mitarbeitererfahrung beginnen

Das ist noch nicht das Ende. Design Thinking hilft, die Immobilisierung zu vermeiden, die als Folge von Fehlschlägen auftreten kann. Durch Testen in kleinem Maßstab wird das Scheitern so gesteuert, dass es nicht als negativ, sondern als neue Information betrachtet wird. Design Thinker verfügen über schnelle, einfallsreiche und wirksame Techniken zur Bewertung ihrer Annahmen, wodurch die mit falschen Annahmen verbundenen Risiken minimiert werden. Wenn ein neues Unternehmenssystem oder eine neue Unternehmensstruktur eingeführt wird, ist gewährleistet, dass es bzw. sie umfangreiche Untersuchungen, Überlegungen und Tests durchlaufen hat, was zu größerem Vertrauen führt.

Die Schaffung einer großartigen Unternehmenskultur besteht aus verschiedenen Komponenten, doch der Prozess kann sich manchmal ätherisch anfühlen. Design Thinking trägt dazu bei, diese Unklarheit zu beseitigen, indem es eine strukturierte Methode für die Neugestaltung von Mitarbeitererfahrungen bereitstellt, dem Einzelnen die Möglichkeit gibt, sich Gehör zu verschaffen, und auch bei der Bildung neuer Denkweisen hilft. Wenn Mitarbeiter sich aktiv in ihre eigene Organisation einbringen, sie unterstützen und verbessern können, während sie gleichzeitig ihre Fähigkeiten und Ideen weiterentwickeln, gewinnen nicht nur sie, sondern auch Ihre Kultur.

Design Thinking zur Verbesserung der Mitarbeitererfahrung

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Teilen Sie ihn in Ihren sozialen Netzwerken

Teilen auf facebook
Teilen auf linkedin
Teilen auf twitter
Teilen auf email

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.